Wilhelm Büchner Hochschule

Die Wilhelm Büchner Hochschule mit den Fachbereichen Ingenieurwissenschaften, Informatik, Digitale Medien und Technologiemanagement

Die staatlich anerkannte Wilhelm Büchner Hochschule wurde 1997 unter dem Namen „Private FernFachhochschule Darmstadt“ gegründet. Später wurde sie in Wilhelm Büchner Hochschule umbenannt. Heute ist sie die größte private Hochschule für Technik. Das Studienangebot ist dementsprechend auch überwiegend in den Fachbereichen Ingenieurwissenschaften, Informatik, Digitale Medien und Technologiemanagement angesiedelt.

Die Umbenennung der „Privaten FernFachhochschule Darmstadt“ in Wilhelm Büchner Hochschule geschah nicht zufällig. Wilhelm Büchner studierte im 19. Jahrhundert Chemie und entwickelte neue Verfahrenstechniken zur Herstellung blauer Farbstoffe. Später baute er ein eigenes Unternehmen zur Herstellung dieser Farbstoffe auf und wurde ein erfolgreicher Geschäftsmann.

So wie Wilhelm Büchner seine neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen wirtschaftlich nutzte, verbindet auch die Wilhelm Büchner Hochschule aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und deren wirtschaftliche Anwendung miteinander. Das geschieht in Form einer engen Kooperation mit wissenschaftlichen Partnern auf der einen und Wirtschaftspartnern auf der anderen Seite.

Für die Studierenden bedeutet das eine Ausbildung, die sich an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und gleichzeitig auch an den Bedürfnissen der Wirtschaft orientiert und somit einen besonders starken Praxisbezug bietet. Durch das Fernstudium wird das Lernen dabei so flexibel, wie bei keiner anderen Unterrichtsform.

Die Wilhelm Büchner Hochschule

  • Gründungsjahr: 1997
  • Prüfungsstandorte: Darmstadt/Pfungstadt, Hamburg, Berlin, Göttingen, Leipzig, Neuss, Stuttgart, Nürnberg, München, Wien, Zürich
  • Typ: Private Fernhochschule
  • Anzahl Masterprogramme: 6
  • Studenten: über 5.000
  • Professoren: k. A.
  • Mitarbeiter: k. A.
  • Leitung: Prof. Dr. Johannes Windeln
  • Akkreditierung: ACQUIN

Das Studienangebot der Hochschule

Das Studienangebot der Wilhelm Büchner Hochschule umfasst elf Bachelor-, sechs Masterstudiengänge sowie sechs Zertifikats-Weiterbildungen aus den Fachrichtungen Ingenieurwissenschaften, Informatik, Digitale Medien und Technologiemanagement. Ein Großteil der Studiengänge wird mit einer Vielzahl von Spezialisierungsmöglichkeiten angeboten, wodurch sich das Studienangebot noch einmal deutlich vergrößert.

Das Studienangebot an der Wilhelm Büchner Hochhschule

Bachelorstudiengänge

  • Informatik
  • Angewandte Informatik – Spezialisierungsmöglichkeiten: Medieninformatik, Wirtschaftsinformatik
  • Technische Informatik – Spezialisierungsmöglichkeiten: Automatisierungstechnik, Kommunikationstechnik
  • Informations- und Wissensmanagement
  • Digitale Medien – Spezialisierungsmöglichkeiten: Spieleentwicklung, Social Media, Mediengestaltung
  • Mechatronik – Spezialisierungsmöglichkeiten: Allgemeine Mechatronik, Robotik, Schienenfahrzeuginstandhaltung
  • Maschinenbau
  • Elektro- und Informationstechnik – Spezialisierungsmöglichkeiten: Automatisierungstechnik, Telekommunikation, Leit- und Sicherungstechnik, Energieinformationsnetze
  • Wirtschaftsingenieurwesen – Spezialisierungsmöglichkeiten: Logistik, Logistik für Ingenieure, Logistik für Wirtschaftswissenschaftler, Produktion, Produktion für Ingenieure, Produktion für Wirtschaftswissenschaftler
  • Technische Betriebswirtschaft
  • Energiewirtschaft und -management

Masterstudiengänge an der Wilhelm Büchner Hochschule

Zertifikats-Weiterbildungen

  • General Management – Spezialisierungsmöglichkeiten: Internationales Management, Medienwirtschaft und -management, Logistikmanagement, Informations- und Wissensmanagement, Qualitätsmanagement
  • Professional Software Engineering
  • Advanced Business Information Systems
  • Advanced Computer Science in Media
  • Engineering Management – Spezialisierungsmöglichkeiten: Qualitätsmanagement/-ingenieurwesen, Patentmanagement/-ingenieurwesen, Consulting Business-to-Business Marketing, Prozessmanagement, Produkt- und Life-Cycle-Management
  • Leit- und Sicherungstechnik

Akkreditierung

Die Wilhelm Büchner Hochschule legt neben einer intensiven persönlichen Betreuung vor allem großen Wert auf eine hohe Qualität ihrer Studienangebote. Dazu lässt sie sich immer wieder akkreditieren und ihre Studienangebote zertifizieren. Folgende Akkreditierungen und Zertifikate haben die Wilhelm Büchner Hochschule und ihre Studienangebote in der Vergangenheit erhalten:

Durch die staatliche Zulassung durch das Land Hessen verfügt die Wilhelm Büchner Hochschule über die gleichen Kompetenzen wie staatlichen Hochschulen. Das bedeutet gleichzeitig auch, dass alle Abschlüsse denen staatlicher Hochschulen gleichwertig sind. Alle Studiengänge sind außerdem von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) für den Fernunterricht zugelassen. Die ACQUIN-Akkreditierung und die Zertifizierungen nach DIN EN ISO 9001:2008 und ISO 29990 bestätigen einen hohen Qualitätsstandard der Ausbildung und ein hohes Maß an Qualitätsmanagement auf nationalem und internationalem Niveau.

Kontakt zur Wilhelm Büchner Hochschule

Fazit zu dieser Hochschule

Enge Kooperation mit Wirtschaft und Wissenschaft für einen starken Praxisbezug

Die Wilhelm Büchner Hochschule arbeitet sowohl mit namhaften deutschen Unternehmen als auch mit renommierten Forschungsinstituten und Universitäten sehr eng zusammen. Durch den direkten Austausch mit Partnern aus der Wirtschaft können Studiengänge direkt an die Bedürfnisse in der späteren Berufspraxis angepasst werden. Die enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern aus der Wissenschaft garantiert außerdem, dass die Studieninhalte immer auf dem aktuellsten wissenschaftlichen Stand sind. Wirtschaftspartner der Wilhelm Büchner Hochschule sind unter anderen die Deutsche Bahn oder EDEKA. Wissenschaftliche Partner sind zum Beispiel die Technische Universität Dresden oder die Hochschule Bochum.

[socialbuttons]

Leave a Comment

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

BWL on Twitter ironschroedi RSS Feed Personal DNA Email Mario Schröder