Der Bachelor-Studiengang „International Business Communication“ an der AKAD

Worum geht es?

Betriebswirtschaftliche Kommunikation ist ein eminent wichtiger Faktor für ein funktionierendes Unternehmen und die Managementebenen großer Firmen haben dies längst erkannt. Sie wissen, dass Effizienz und Produktivität, aber auch Vertragsabschlüsse und Handelsbeziehungen zu einem erheblichen Anteil von der richtigen Kommunikation abhängen. Deswegen sind betriebswirtschaftlich kenntnisreiche, aber eben auch sprachlich und kulturell geschulte Mitarbeiter das A und O für eine reibungslose Unternehmenskommunikation mit Mitarbeitern und Zulieferern, vor allem aber mit internationalen Kunden und Handelspartnern. Der Bachelor-Studiengang „International Business Communication“ an der AKAD bildet genau die Experten aus, die für diese kommunikativen Aufgaben gebraucht werden.

Ist das was für mich?

Anders als bei regulären betriebswirtschaftlichen Studiengängen macht die rein wirtschaftswissenschaftliche Lehre in diesem Kurs nur einen Teil der Inhalte aus. Das besondere Augenmerk liegt auf der rhetorischen und fremdsprachlichen Weiterbildung sowie auf der Schulung kultureller Empathie und der Kenntnis länderspezifischer Eigenarten in Sprache und Verhalten. Darüber hinaus beinhaltet der Kurs wichtige Schlüsselqualifikationen wie Managementtechniken und wirtschaftsinformatische Grundlagen. Wer also sowohl sprachlich versiert als auch interkulturell interessiert ist und dabei trotzdem noch in der Lage ist, betriebswirtschaftlich sinnvoll und rational zu denken und zu handeln, für den könnte dieser Studiengang durchaus infrage kommen. Es gibt keine besonderen Voraussetzungen bis auf ein ordentliches Englischniveau, das allerdings in diesem Metier sowieso obligatorisch ist. Der Kurs spricht daher formell eine breite Schicht an Interessenten an. Persönlich sollte sich jeder allerdings gut überlegen, ob eine spätere Berufsposition, bei der es primär um Sprache und Kommunikation geht, für ihn vorstellbar ist.

Pros

Der größte Vorteil dieses Studienganges ist die Breite der angebotenen Inhalte in den Modulen. Seitens der Betriebswirtschaftslehre verfolgt der Kurs einen generalistischen Ansatz und gibt einen groben Überblick über die wichtigsten Themenfelder wie Personalmanagement, Marketing und volkswirtschaftliche Grundlagen. In späteren Semestern kommen internationale Wirtschaftsbeziehungen und Rechtsfragen hinzu. Im Bereich Kommunikation und Sprache werden den Studenten zunächst allgemeine Theorien und Werkzeuge an die Hand gegeben, um allgemeine und wirtschaftsspezifische Texte übersetzen und interpretieren zu können. Später lernen sie alles über Business Communication, interkulturelles Management und die Führung von Mitarbeitern in international tätigen Unternehmen. Die englische Sprache ist dabei als Welthandelssprache natürlich allgegenwärtig. Zusätzlich kann man sich jedoch auch mit den wichtigen Wirtschaftssprachen Spanisch und Französisch befassen. Ein weiteres Plus ist die Möglichkeit, die neunwöchige Praxissemester-Phase durch eine entsprechende Berufstätigkeit zu ersetzen. Vor allem Teilnehmern, die schon in einem verwandten Bereich arbeiten, kommt dies sehr entgegen.

Contras

Der Studiengang „International Business Communication“ ist mit insgesamt 10.944,- Euro Kosten etwas teurer als vergleichbare spezialisierte Bachelor-Kurse. In der Sprintvariante (36 Monate) knackt der monatliche Betrag mit 304,- Euro sogar die für viele abschreckende Grenze von 300,- Euro. Ein weiterer kleiner Minuspunkt könnten die vielen Präsenztage sein. Insgesamt ist die Teilnahme an Seminaren und Übungen im Umfang von 58 Tagen vorgesehen. Vor allem voll berufstätige Teilnehmer könnten hier an die Grenzen ihrer Belastbarkeit stoßen.

Fazit

Der Bachelor-Studiengang „International Business Communication“ eignet sich hervorragend für eine Karriere in der Unternehmenskommunikation, als betriebswirtschaftlich geschulter Übersetzer oder auch in Nicht-Regierungs-Organisationen (NGOs). Der sehr spezielle Zuschnitt des Kurses und die kleinen Defizite in Preis und Präsenztagen mahnen jedoch dazu, sich den doch sehr eingeengten Berufs- und Karriereweg mit dieser Qualifikation vorher genau zu überlegen.

 

Leave a Comment

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

BWL on Twitter ironschroedi RSS Feed Personal DNA Email Mario Schröder