Neurosync Entspannungssound

Entspannungstechniken für gestresste Studenten

by We ♥ BWL on 16. Januar 2015

Bei meinen Lerntechniken habe ich einen wichtigen Punkt vergessen – die Entspannung. Ein Ninja läuft auch nicht die gesamte Zeit verbissen durch die Gegend.

Die Entspannungsphasen sind genauso wichtig für das Lernen, wie das Lernen an sich. Mit der 30 Minuten Entspannung hast Du alles was Du brauchst, um nach einem anstrengenden Tag in der Uni richtig runter zu kommen und dich zu erholen.

Blockaden lösen – dann lernt es sich einfacher

Ein Auto mit angezogener Handbremse kann nicht richtig Vollgas geben. Oder besser gesagt, es kann schon Vollgas geben, allerdings wird es NIE Höchstgeschwindigkeit erreichen. So verhält es sich auch im Studium. Wenn Du Tausend Sachen auf einmal im Kopf hast, dann kannst Du nicht das tun, was wirklich wichtig ist. Lernen und Dein Studium erfolgreich abschließen.

Deswegen werden wir Dich mit ein paar Entspannungssounds von Neurosync auf den richtigen Weg lotsen.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post:

BWL on Twitter ironschroedi RSS Feed Personal DNA Email Mario Schröder