Die Law School der Euro-FH

by We ♥ BWL on 4. Oktober 2011

Eine aufstrebende und mit einem ständig wachsenden Angebot versehende Law School im Fernstudienbereich ist die Law School der Europäischen Fernhochschule Hamburg (kurz: Euro-FH). Die Euro-FH wurde erst 2003 gegründet, verfolgte aber von Anfang an ehrgeizige Ziele. Als Teil der Klett Unternehmensgruppe etablierte die Euro-FH neben der Zentrale in Hamburg rasch ein Dutzend weiterer Standorte in ganz Deutschland sowie in Österreich und der Schweiz und ging Partnerschaften mit einer ganzen Reihe von renommierten Hochschulen weltweit ein, darunter Boston, Madrid und Peking. Schnell konnte dieser Anbieter vierstellige Studentenzahlen erreichen, weil durch über 200 etablierte Dozenten, moderate Gebühren und ein breit angelegtes Angebot an Fächern für Vielfalt und Qualität bürgten.

Die Law School der Euro-FH steht für eine der drei großen Fachbereiche (neben Wirtschaft und Logistik) und bietet sowohl ein reguläres Erststudium als auch zahlreiche kompaktere Weiterbildungen an, die mit einem Zertifikat abgeschlossen werden. Im Zentrum steht dabei stets die Zusammenführung von betriebswirtschaftlichen Kenntnissen mit juristischem Expertenwissen, also genau jene Mischung, die einen Wirtschaftsjuristen für Unternehmen so begehrt und wertvoll macht.

Derzeit bietet die Law School der Euro-FH folgende Studiengänge und Kurse an:

–          Wirtschaftsrecht (Bachelor of Laws)

–          Arbeitsrecht (Zertifikat)

–          Finanzrecht (Zertifikat)

–          International Legal English (Zertifikat)

–          Internationales Wirtschaftsrecht (Zertifikat)

–          Mergers and Acquisitions (Zertifikat)

–          Unternehmensrecht (Zertifikat)

Kontaktdaten:

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post:

BWL on Twitter ironschroedi RSS Feed Personal DNA Email Mario Schröder